Informationen zur Situation bei Regens Wagner Hohenwart

Aufatmen bei Regens Wagner Hohenwart

Dank der umsichtigen und verantwortungsvollen Haltung der Mitarbeiter, der für alle notwendigen Einschränkungen Verständnis zeigenden Bewohner und eines funktionierenden Kriesenmanagements mit entsprechenden Schutz- und Hygienekonzepten ist bei Regens Wagner Hohenwart aktuell kein Bewohner oder Mitarbeiter des Regionalen Zentrums an Vocid-19 erkrankt.
Pressemitteilung: Aufatmen bei Regens Wagner Hohenwart

 

Bewohner bei Regens Wagner Hohenwart an COVID-19 erkrankt

Ein Bewohner einer Außenwohngruppe von Regens Wagner in Hohenwart (Bezirk Oberbayern) wurde positiv auf COVID-19 getestet. Sieben BewohnerInnen und acht MitarbeiterInnen sind als Kontaktpersonen ermittelt worden. Weitere Maßnahmen werden in Absprache mit dem zuständigen Gesundheitsamt durchgeführt.
Pressemitteilung: Bewohner mit COVID-19 infiziert

 

„Stellen wir uns der Herausforderung mit Herz und Verstand.“

Diese Aufforderung begleitet Regens Wagner Hohenwart seit Anfang März.

Wir wollen uns und unseren Nächsten schützen vor dem Corona-Virus.

Wir – das sind die vielen Menschen mit Behinderung:

Die Kinder und die Jugendlichen.

Die Erwachsenen und die Senioren.

Wir – das sind auch die vielen Mitarbeitenden.

Aus allen Bereichen.

Wir beachten die Regeln, mit denen wir uns und andere schützen können.

 

„Stellen wir uns der Herausforderung mit Herz und Verstand.“

Die Gesamtleitung hat einen Krisen-Stab gegründet.

Der Krisen-Stab – das sind mehrere Personen, die sich gut auskennen.

In der Hygiene, in der Medizin, in der Pädagogik.

Die Mitarbeiter-Vertretung ist auch dabei.

Der Krisen-Stab arbeitet zusammen mit dem Gesundheits-Amt.

Der Krisen-Stab unterstützt die Gesamtleitung.

Der Krisen-Stab sammelt viele Informationen und Anweisungen.

Aus der Politik und der Wissenschaft, aus der Gesellschaft und der Kirche.

Aus den Informationen und Anweisungen werden Regeln gemacht für Regens Wagner Hohenwart.

 

„Stellen wir uns der Herausforderung mit Herz und Verstand.“

Es hat sich viel verändert in den letzten vier Wochen.

Die Schulen und die Tagesstätte sind geschlossen worden.

Die Kinder und Jugendlichen sind Daheim.

Die Werkstatt und die Förderstätte und die Tagesstätte für Senioren sind geschlossen worden.

Viele Beschäftigte und Besucher sind Daheim.

Die Bewohnerinnen und Bewohner von Regens Wagner sind in ihren Gruppen und Wohnungen.

In Hohenwart, auf dem Klosterberg und im Klosterfeld.

In Pfaffenhofen im Ambergerweg und im ecoQuartier.

In Schrobenhausen, in der Bahnhofstraße, der Georg-Alber-Straße und der Regensburgerstraße.

Besucher dürfen nicht mehr in die Häuser.

Auch Besuche untereinander dürfen nicht mehr sein.

In der Hauskirche und der Pfarrkirche werden keine Gottesdienste gefeiert.

Das ist eine schwere Zeit.

 

„Stellen wir uns der Herausforderung mit Herz und Verstand.“

Die Mitarbeitenden im Wohnen sorgen für die Bewohnerinnen und Bewohner – Tag und Nacht – rund um die Uhr.

Viele Mitarbeitende aus den geschlossenen Bereichen unterstützen ihre Kolleginnen und Kollegen.

Das ist ein tolles Zeichen für den Zusammenhalt!

Andere arbeiten in der Werkstatt mit.

Zum Beispiel in der Produktion, damit die Beschäftigten ihren Lohn weiter bekommen.

Zum Beispiel in der Wäscherei – die ist sehr wichtig für alle Häuser bei Regens Wagner.

Zum Beispiel in der Näherei – hier und an anderen Orten werden Behelfs-Mund-Nasen-Schutze und Kittel genäht.

Viele Lehrerinnen und Lehrer helfen den Schülerinnen und Schülern, dass sie auch zuhause gut lernen können.

 

„Stellen wir uns der Herausforderung mit Herz und Verstand.“

Die Gesamtleitung ist stolz.

Auf die Bewohnerinnen und Bewohner, die tapfer in ihren Gruppen und Wohnungen aushalten.

Auf die Mitarbeitenden, die gemeinsam für Schutz und Sicherheit sorgen.

Auf alle, die mithelfen und ihre Arbeit tun.

Die Gesamtleitung sagt allen ein herzliches „Danke-Schön“!

In unserer Hymne singen wir:

„Auch wenn es schwer wird, die Angst mich zuschnürt – zusammen schaffen wir`s.“

Die Gesamtleitung sagt: so ist es!